Impressum

[Review] GOSH Primer Plus+ Skin Adaptor, Chameleon

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch mal ein Produkt der Marke GOSH vorstellen.
Ich hatte bisher zwar von der Marke gehört, aber noch nie ein Produkt besessen, daher kam dieser Produkttest über Pinkmelon genau richtig!

Los geht's:

Marke: GOSH
Produkt: Primer Plus+ Skin Adaptor
Farbe: Chameleon
Inhalt: 30 ml
Preis: 13,95 €
Wo?: Müller, Internet



"Dieser einzigartige Mehrzweck-Primer mit Farbabgabe bringt jeden Hautton durch einen gesunden, gleichmäßigen Glow optimal zur Geltung. Mit einer komplexen Mischung an Wirkstoffen schützt er vor Schäden durch freie Radikale, die zu sichtbarer Hautalterung führen. Die Haut wirkt glatter und erhält einen gleichmäßigen, strahlenden Teint."



Aussehen:

Der Primer befindet sich in einer runden länglichen Kunststoffflasche. Das Design in den Farben schwarz-weiß, ist zwar eher schlicht, trotzdem fühlt sich die Flasche keineswegs billig an.
Der Deckel der Flasche lässt sicht einfach abnehmen. Darunter kommt ein Pumpdosierer zum Vorschein. Die Öffnung ist ziemlich klein, dadurch lässt sich das Produkt genau dosieren. Das Produkt selbst ist erstmal weiß. Wenn man es verreibt, nimmt es eine Hautfarbe an, die aber perfekt mit dem eigenen Farbton verschmilzt (s. Swatch).


Auftrag:

Man kann das Produkt wohl als tägliche Pflege unter dem Make-Up nutzen, als auch einfach nur zu bestimmten Anlässen als Primer. Ich bevorzuge dabei zweite Variante.
Ich habe also schon meine Gesichtspflege aufgetragen und gebe ein paar Pumpstöße des Produktes auf mein Gesicht. Dabei ist es - wie schon erwähnt - erstmal weiß. Nun kann man das Produkt mit Pinsel oder den Händen auftragen. Ich habe beides getestet, finde das Ergebnis mit den Fingern aber schöner.
Beim Verreiben, ändert sich die Farbe des Produktes. Es wird Hautfarben und passt sich dabei sehr gut dem eigenen Hautton an. Man sieht nur eine ganz leichte Einfärbung.
Der Hautton wird leicht korrigiert und ebener. Dazu erhält er einen leichten Glow. Das Ergebnis ist echt toll!
Wer es natürlich mag, ist jetzt schon fertig. Ansonsten geht die Make-Up Routine ganz normal weiter. Hier seht ihr noch das Ergebnis mit Make-Up:


Haftfestigkeit:

Der Primer verlängert tatsächlich etwas die Haftfestigkeit des Make-Ups. Es sitzt etwas besser auf der Haut und kriecht nicht in Falten oder ähnliches.
Da der Primer eher ein glänzendes Finish hat, wird natürlich auch das Gesicht im Laufe des Tages immer glänzender.
Wer das nicht mag, sollte sein Geischt mattieren und dies ab und an wiederholen.

Mein Fazit:

Ich bin mit dem Produkt vollends zufrieden. Es lässt sich einfach und streifenfrei auftragen, passt sich selbst meiner hellen Haut an und zaubert ein sehr schönes Ergebnis.
Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich angemessen, daher kann ich das Produkt euch nur empfehlen!

Was haltet ihr von der Marke GOSH?
Habt ihr ein Lieblingsprodukt davon?



 
 


[New In] Dr. Hauschka Augen Make-up Entferner

Hallo ihr Lieben,

ziemlich neu auf dem Markt, gibt es nun von Dr. Hauschka einen Augen Make-Up Entferner, der auch wasserfestes Make-Up entfernen soll. Dies hat mich ziemlich angesprochen und dank Pinkmelon, hatte ich die Möglichkeit das Produkt nun auch zu testen.

Darum geht es:

Marke: Dr. Hauschka
Produkt: Augen Make-Up Entferner
Inhalt: 75 ml (+ 2 gratis Abschminkpads)
Preis: 18,00 €
Wo?: Online, Parfumerie



Herstellerinformationen:


„Der Augen Make-up Entferner befreit die empfindliche Haut der Augenpartie sanft und zuverlässig – auch von wasserfestem Augen Make-up. Im gleichen Schritt pflegt er die Haut mit leichten, schnell einziehenden Ölen. Zurück bleibt ein angenehm gereinigtes und geschmeidiges Hautgefühl. Die Komposition mit kostbarem Rosenwasser und Heilpflanzenauszügen aus Augentrost und Fenchel harmonisiert und beruhigt die besonders zarte und sensible Haut der Augenumgebung. Hochwertige Öle aus Sesam und Sonnenblume erhalten ihren natürlichen Hydro-Lipid-Mantel und schenken der Haut ein entspanntes, unbeschwertes Gefühl. Zusätzlich pflegen sie die Wimpern und Augenbrauen. Das Zusammenspiel dieser beiden Phasen reinigt die zarte Augenpartie zuverlässig von wasserlöslichem und wasserfestem Make-up. Die sehr gute Verträglichkeit des Augen Make-up Entferners wurde durch augenärztliche und dermatologische Tests bestätigt.

Inhaltsstoffe:


„Aqua, Sesamum Indicum Seed Oil, Glycerin, Alcohol, Rosa Damascena Flower Water, Helianthus Annuus Seed Oil, Sodium Chloride, Sulfated Castor Oil, Foeniculum Vulgare Seed Extract, Euphrasia Officinalis Extract, Parfum*, Limonene*, Citronellol*, Geraniol*, Linalool*, Benzyl Benzoate*, Citral*, Farnesol*, Triticum Vulgare Bran Extract, Sodium Citrate, Xanthan Gum. *aus natürlichen ätherischen Ölen“


Aussehen, Konsistenz & Geruch:


Der Augen Make-Up Entferner befindet sich in einer Pappumverpackung. Da es sich zum Produktrelease um eine Aktionspackung handelt, sind dieser noch zwei Bio-Baumwollpads hinzugefügt. Der Entferner selber besteht aus einer runden durchsichtigen Flasche. Das Design ist recht schlicht aber nicht minderwertig. Von außen kann man bereits die beiden Phasen erkennen. Die obere ist gelb und die untere ist rosa. Schüttelt man die Flasche vermischen sich die beiden Phasen. Heraus kommt dabei eine bräunlich-beige Farbe.



Der Deckel der Flasche lässt sich gut aufdrehen. Die Dosieröffnung der Flasche ist relativ groß. Trotzdem kommt durch das Loch nicht zu viel Produkt heraus gelaufen. Dafür muss man die Flasche schon schütteln. 



Der Geruch ist wie für Naturkosmetik üblich sehr pflanzlich/blumig/kräuterig. Bei diesem Produkt ist der Geruch allerdings auch ziemlich stark. Daran muss man sich erstmal gewöhnen.
Nun zu den Wattepads: Diese bestehen nicht nur aus einfacher Watte sondern aus einer Art Baumwollstoff. Dies macht sie wiederverwendbar. Sie sind wunderbar weich. Wenn man den Entferner drauf gibt, kann man sehen, dass das Pad das Produkt gut aufnimmt.




Anwendung:


Das empfiehlt der Hersteller zur Anwendung: 
Den Augen Make-up Entferner vor Gebrauch schütteln, damit sich die beiden Phasen verbinden. Ein Wattepad benetzen und sanft von innen nach außen über das Auge streichen, bei Bedarf kurz einwirken lassen.“


So handhabe ich es auch. Ich schüttele also die Flasche und gebe etwas des Produktes auf das Pad. Je nach Augen Make-Up lasse ich das Produkt erst etwas auf dem Auge einwirken – insbesondere dem wasserfesten – ansonsten streiche ich nur über das Auge.



Ich merke allerdings immer wieder, dass es ziemlich lange braucht, bis ich das ganze Make-Up entfernt habe. Besonders der Eyeliner und die Mascara sind wirklich hartnäckig. Hier muss man also geduldig sein. Bei wasserfesten Produkten merke ich leider immer wieder, dass ich am nächsten Morgen noch schwarze Ränder unter den Augen habe. Da ist es wirklich schwer alles an Produkt zu entfernen.



Hierbei macht es aber keinen Unterschied welches Pad ich nutze. Egal ob herkömmliches Wattepad oder die beiliegenden Pads, das Ergebnis ist ähnlich. Das gute: Die Bio-Baumwollpads stehen den konventionellen in nichts nach.

Eigenartiger Weise, entfernt das Produkt wasserfeste Mascara auf dem Handrücken viel besser, als Mascara, die auf den Wimpern aufgetragen wurde. Dies könnte auch an der glatteren Struktur des Handrückens liegen. Daher habe ich euch mal beide Szenarien dargestellt.



Pflege:


Durch die enthaltenen Öle pflegt der Augen Make-Up Entferner die Augenpartie. Das bedeutet, dass man nach der Reinigung einen leicht öligen Film hat. Dieser verschwindet allerdings auch nach einiger Zeit und zieht fast rückstandslos ein. Somit hat man der Haut auch direkt etwas Gutes getan.  Wer eine besonders trockene Haut hat, sollte dann aber dennoch mit einer Augenpflege abschließen.

Fazit:



Eigentlich hört sich das Produktversprechen so gut an. Naturkosmetik, Tierversuchsfrei, die sogar wasserfestes Make-Up entfernen kann. Leider sieht es in der Praxis nicht ganz so aus. Bei wasserfesten Produkten schwächelt der Entferner leider etwas. Dafür ist das Produkt auch nicht mal so günstig. Ich denke es gibt günstigere Naturkosmetik Produkte, die das gleiche können. Ich würde mir das Produkt nicht nachkaufen. 

Kanntet ihr diesen Entferner bereits?
Könntet ihr mir ein alternatives Produkt empfehlen?




[Review] Treaclemoon Körperpeeling cucumber cactus cool

Hallo ihr Lieben,

vor kurzem durfte ich ein neues Peeling der Marke treaclemoon testen. Hier könnt ihr lesen wir mir das Peeling mit Gurke und Kaktus gefallen hat.

Darum geht's:

Marke: treaclemoon
Produkt: Körperpeeling cucumber cactus cool
Inhalt 225 ml
Preis: 2,95 €
Wo?: Drogerie




Herstellerinformationen:


„Das treaclemoon Cucumber Cactus Körperpeeling hat einen belebenden-frischen und wohltuend-süßlichen Duft. Das milde Körperpeeling sorgt für seidenglatte Haut und ist einfach in der Anwendung. Es hat einen sanften Rubbeleffekt mit echten Erdbeersamen.“

Inhaltsstoffe:


„Aqua, Hydrated Silica, Cetearyl Alcohol, Ethylhexyl Palmitate, Glyceryl Stearate SE, Stearic Acid, Benzyl Alcohol, Parfum, Butyrospermum Parkii Butter, Carbomer, Fragaria Vesca Seed, Ethylhexylglycerin, Sodium Hydroxide, Tocopherol, CI 19140, CI 42090.“

Aussehen, Konsistenz & Duft:


Das Peeling befindet sich in einer durchsichtigen Tube. Das Design ist süß aufgemacht, eben treaclemoon-typisch. Dadurch, dass die Tube durchsichtig ist, kann man das Produkt selbst direkt hindurch erkennen. Es hat eine Limonen-Farbe und wenn man genau hinsieht kann man jetzt schon die Erdbeersamen erkennen.

Der Deckel auf dem Boden der Flasche lässt sich einfach aufklappen. Mit leichten Druck kann man das Produkt gut dosieren. Die Konsistenz ist einigermaßen Fest, wie man sieht verläuft es nicht direkt auf der Hand.



Der Duft ist schwierig zu beschreiben. Ich würde ihn weder Kaktus noch Gurke zuordnen. Er ist frisch-fruchtig und geht eher in die exotische Richtung. Auf jeden Fall ist er angenehm und nicht zu süß.

Anwendung:


Ich gehe bei einem Peeling immer so vor: Ich gebe mir etwas von dem Produkt auf die nasse Hand und massiere es dann auf die Haut. Das Produkt schäumt zwar nicht, muss es aber als Peeling auch nicht. Beim Reiben merke ich, dass es noch andere Peeling Partikel, als nur die Erdbeersamen beinhaltet. Diese sind viel feiner und erinnern mich fast schon an Sand. Das finde ich total angenehm. Das Peeling ist nicht zu grob, sondern genau richtig um die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen zu entfernen.

Der Peeling Duft ist dabei die ganze Zeit wahrnehmbar. Er ist eher schwach und spätestens beim Abtrocknen verschwunden.



Wirkung:


Nach dem Peeling fühlt die Haut sich wunderbar weich an. Das Produkt trocknet die Haut zwar nicht aus, allerdings pflegt es sie auch nicht sonderlich. Daher ziehe ich es immer vor mich danach noch zusätzlich einzucremen.

Fazit:


Dieses Peeling hat mich wirklich überzeugt. Es hat einen angenehmen Duft, und genau die richtige Menge und Größe an Peeling Partikeln. Zudem verzichtet diese Marke auf Tierversuche, was auch ein riesen Plus ist. Ich kann es euch für diesen Preis nur wärmstens weiter empfehlen!



[Review] SensatioNail Express Gel Starter Kit, Farbe: Made him Blush


Hallo ihr Lieben,

ich erinnere mich noch gut. Mittlerweile ist es einige Jahre her, als ich noch Gelnägel hatte. Auf Dauer war mir das jedoch zu Kost- und Zeitspielig und ich entdeckte meine Vorliebe für Nagellack. Daher hört ich irgendwann damit auf.

Durch Pinkmelon hatte ich nun die Chance ein Express Gel Set für Zuhause zu testen. Die Vorstellen war natürlich verführerisch. Ebenmäßiger Nagellack, schnell aufgetragen und lange haltbar? Das wäre zu schön um wahr zu sein.

Genau das Verspricht jedoch SensatioNail. Mal sehen ob die Versprechen gehalten werden können.

Darum geht's:

Marke: SensatioNail
Produkt: Express Gel Starter Kit
Farbe:  Made him Blush
Inhalt: 1 x LED-Lampe + 1 x Manikürestäbchen + 1 x Gellack 10 ml + 1 x Nagelfeile
Preis: 39,95 €
Wo?:  Online




Herstellerinformationen:


„Mit unserem Express Starter Kit erhalten Sie alles was Sie für perfekte Gelmaniküre für zu Hause benötigen.
Unsere Express Nagellacke sind perfekt für Alle die wenig Zeit haben und trotzdem die perfekte Maniküre haben wollen! Holen Sie sich mit unsere All-in-One-Formel, die in nur 10 Minuten fertig ist und bis zu 10 Tagen hält.“

Aussehen & Konsistenz:


Das Gel Starter Set befindet sich in einer Pappumverpackung. Diese hat schon ein ganz ansprechendes Design und ist farblich wie der Nagellack gestaltet. Auf der Verpackung findet man bereits auch alle wichtigen Herstellerinformationen.

In der Verpackung befindet sich: Eine Anleitung, ein Manikürstäbchen, eine Nagelfeile, eine LED Lampe samt USB-Kabel und Stecker und der Gellack in der Farbe „Made him blush“. Es ist übrigens weder Unter- noch Überlack enthalten, da man diesen laut Hersteller nicht zwingend braucht.
Die Farbe würde ich mit einem typischen Mädchen-rosa vergleichen. Die Konsistenz des Lackes ist sehr dickflüssig. Der Pinsel hat eine angenehme Passform. Nicht zu breit, aber dafür kerzengerade geschnittene Pinselhaare.



Die LED- Lampe lässt sich schnell zusammenstecken. USB-Kabel in die Lampe und den Stecker ans andere Ende. Für mich hätte das Kabel etwas länger sein können. Man muss schon sehr nah an einer Steckdose sitzen, bzw. ein Verlängerungskabel nutzen. Ansonsten macht die Lampe erst einmal einen robusten Eindruck.

Anwendung:


Das sagt der Hersteller zu der Anwendung: „Nägel in Form feilen und anbuffern (aufrauen), Nägel säubern, mit Spülmittel gut waschen oder mit acetonhaltigem Nagellackentferner/Aceton, damit der Staub und die Fettschicht vom Nagel gründlich entfernt werden. Express Gellack dünn auftragen unter der LED-Lampe 30 Sekunden trocknen, wenn mehr Deckkraft gewünscht ist Vorgang wiederholen.“

Man sollte sich wirklich genau an diese Anweisung handeln, ansonsten kann das Ergebnis verfälschen und nicht so lange halten. Wenn man zum Beispiel vergisst, die Nägel anzurauen oder sich vorher die Hände eincremt, hält der Lack nicht so gut und es können sich Blasen bilden, die den Lack schneller abbrechen lassen.

So bin ich vorgegangen: Ich habe die Nägel angeraut, mit Wasser gewaschen und anschließend den Nagellack aufgetragen. Dabei muss man ihn wirklich sehr (!) dünn auftragen. Sonst schafft es die Lampe nicht ihn komplett durchzuhärten. Ich habe beim Lackieren erstmal mit beiden Daumen begonnen und diese unter die Lampe gelegt. Sobald man etwas in die Lampe steckt, geht sie automatisch für 30 Sekunden an. Nach 15 Sekunden blinkt sie einmal, um die Hälfte zu signalisieren. Ich habe die Finger aber immer 60 Sekunden unter die Lampe gehalten, damit auch wirklich alles fest ist. Somit sind die Daumen schon mal gesichert und man kann mit je 4 Fingern der einen und anderen Seite weiter machen.



Die Deckkraft des Lackes ist sehr hoch, daher hat mir eine Schicht genügt. Er lässt sich übrigens auch gut auftragen und das obwohl er so dickflüssig ist. Dadurch lässt er sich meiner Meinung nach umso besser verteilen.

Auf den Bildern seht ihr den Lack vor und nach Benutzung der LED Lampe. Die Farbe und das Finish ändern sich kaum. Man erkennt höchstens minimal, dass die Farbe nachher etwas heller ist. Das Ergebnis sind schöne, glossy Nägel. Der Hersteller hat übrigens recht: Nach 10 Minuten ist man fertig!



Haftfestigkeit:


Es wird eine Haftfestigkeit von bis zu 10 Tagen versprochen. Wenn man sich an die Anwendungshinweise hält, kann man dies auch erreichen. Bei mir hält der Lack eine Woche ohne Probleme. Danach fängt er an den Nagelspitzen zu platzen. Danach kann es auch mal ganz schnell gehen, dass man einen ganzen Nagel verliert, da sich der Lack oft an einem Stück löst.

Entfernen:


So empfiehlt es der Hersteller: „Den Glanz von der Nageloberfläche mit der grauen Seite der Feile leicht wegbuffern. Die Sensationail Gel Oilish Removal Wraps verwenden. Das Pad auf der Folie des Wraps mit Sensationail Gel Poish Remover tränken. Folie straff um den Finger wickeln, damit die Wärme nicht entweicht. Nach einer Einwirkzeit von 10-15 Minuten hat der Gel Polish Remover (Gellack-Entferner) den Gel-Lack vom Nagel gelöst. Die Wraps entfernen. Zur sanften Entfernung des überschüssigen Gel-Lacks das SensatioNails Gel Polish Remover Tool verwenden. Für ein gesundes und ebenmäßiges Aussehen mit der pinken Seite der Feile restliche Rückstände entfernen.“

Da in dem Set weder Removal Wraps noch der Remover selbst enthalten waren, habe ich es so versucht: Die Nägel mit in Aceton haltigen Nagellackentferner getränkte Wattepads umwickeln, mit Alufolie fixieren, 10 - 15 Minuten einwirken lassen und anschließend mit einem Rosenholzstäbchen entfernen.

Diese Vorgehensweise funktioniert auch, dauert mir allerdings zu lange. Ich habe bei allen Testversuchen die Erfahrung gemacht, dass sich der Lack häufig einfach komplett abziehen lässt. Sobald man eine Stelle gefunden hat wo der Lack lose ist, geht das ganz problemlos. Der Nagel wird dadurch auch kaum geschädigt. Falls Rückstände vorhanden sind, kann man diese mit der Feile gut entfernen.

Fazit:


Am Ende kann ich bestätigen, dass das Set funktioniert und tatsächlich einen schönen Lack mit bis zu 10 Tagen halt zaubert. Allerdings muss man sich genau an die Vorgaben halten. Wenn man nur etwas zu dick Lack aufträgt, härtet das Produkt nicht richtig durch und platzt nach kurzer Zeit auf. Auch das Entfernen ist langwierig. Ich kann mir auch vorstellen, dass einige Mädels meine Variante nicht nutzen möchten (aus Angst vor Schäden am Nagel) und daher wiederrum am Ende die Zeit investieren müssen, den Entferner lange einwirken zu lassen.

Insgesamt ist das Set für 40 € aber ein relativ günstiger Einstieg in die Gel Nagelwelt.