Impressum

[Quick Tipp] Haushaltsbuch - doch nicht so öde

Hi ihr Lieben,

viele von euch leben sicher noch zu Hause. Andere wiederrum haben ihre eigene Wohnung - vielleicht schon was länger.

Ich wohne seit über 3 Jahren alleine und gerade am Anfang war es nicht leicht zu haushalten. Dafür habe ich mir direkt am Anfang diesen Hilfeleister gekauft.


Ihr denkt bestimmt jetzt: Ein Haushaltsbuch? Wie altbacken ist das denn?!
Da habt ihr vielleicht auch recht mit. Aber ich habe bisher nichts besseres entdeckt, mit dem ich meine Ausgaben fest halten kann, Es gibt das Haushaltsbuch auch als App, aber selbst das war nicht so mein Fall.


Ich selbst führe also nun schon über 3 Jahre Buch über meine Ausgaben und Einnahmen. Am Ende des Monats gehe ich dann noch hin und markiere die einzelnen Posten ja nach Kategorie
grün = Nötig
gelb = Grenzwertig
rot = unnötig
und versuche so für den nächsten Monat mich wieder zu zügeln, wenn viel rot dabei war.


Ich kann euch diese Anschaffung also nur raten.
So ein Heft kostet auch nicht viel (vll 3 €?) und hält sehr lange. Probierts doch einfach aus.

Wie haltet ihr eure Ausgaben im Blick?
Benutzt ihr ein Haushaltsbuch?




Kommentare:

  1. Ich wohne seit Anfang Februar diesen Jahres alleine und habe ein Excel Sheet zu aufm PC. Allerdings benutze ich das eher wenig weil ich immer zu faul bin, extra den PC anzumachen...
    Wo hast du das Heft gekauft?
    Vielleicht hole ich mir dann für nächsten Monat auch so eines =)

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Ich schmeiß momentan auch den Haushalt bei meinem Freund. Und ich finde es ist manchmal echt schwierig :-) Vor allem kaufen wir immer mehr ein als eigentlich nötig ist :-D

    AntwortenLöschen