Impressum

[DIY] Lightbox selber bauen

 

Hallo ihr Lieben,

vielleicht ist einigen von euch aufgefallen, dass sich meine Bilder in letzter Zeit etwas geändert haben. Sie stehen nun immer vor einen neutralen gleichmäßigen Hintergrund und sind einiger Maßen gut beleuchtet. Wenn ihr genau so etwas auch erreichen möchtet lest einfach weiter.

Mich hat ziemlich genervt, dass ich beim Fotos machen, immer stark vom Wetter und der Tageszeit abhängig war. Also habe ich mich auf die Suche nach einer Alternative gemacht, die auch günstig sein soll. Also habe ich mir meine Lichtbox selber gebastelt.

Was braucht ihr:
- Einen Karton (Größe könnt ihr euch selbst aussuchen, je nachdem was rein passen soll)
- Transparentpapier/Pauspapier/Butterbrotpapier (3 Bögen oder eine Rolle davon)
- Großes weißes Papier von größerer Dichte
- Normales weißes Papier
- Kreppband
- Schere/Teppichmesser
- Lineal
- Stift

Schritt 1:
Sucht euch einen Karton der groß genug ist, dass ihr Platz habt eure Produkte darin zu präsentieren. Als erstes solltet ihr entscheiden welche Seite offen sein soll, diese könnt ihr entweder abschneiden oder auch dran lassen. Ich habe sie erst mal dran gelassen.

APDC0330

Schritt 2:
Alle 3 Seiten bis auf die gegenüberliegende des “Lochs” werden beschnitten. Dazu müsst ihr am Rand jeweils mindestens 4 cm Platz lassen. Nachdem ihr den Rand abgemessen habt könnt ihr das innere Viereck mit einer Schere – oder besser einem Teppichmesser – ausschneiden. Seid dabei bitte vorsichtig! So sollte eine Seite aussehen:

APDC0331

Das macht ihr nun mit den letzten beiden Seiten. Wenn ihr fertig seid ist von dem Karton nur noch das übrig:

APDC0332APDC0333

Schritt 3:
Nun geht es darum die Fenster mit dem Transparentpapier abzukleben. Ich habe mir eine ganze Rolle aus der Papeterie geholt und immer abgemessene Stücke ausgeschnitten. Achtet darauf, dass das Papier über die Fenster heraus ragt, deshalb auch die 4 cm Abstand. Das Papier klebt ihr mit dem Kreppband ab. Im Notfall kann man auch normales Papier nehmen, das eignet sich aber nur bedingt, da dann das Licht nicht mehr so gut durch scheinen kann.

Von Innen könnt ihr die Ränder noch mit Papier auskleiden, damit wirken die Produkte auch heller. Vielleicht habt ihr ja auch das Glück und besitzt einen Karton mit weißen Innenleben Smiley

APDC0339

APDC0340

Ihr könnt natürlich auch den Rest des Kartons auskleiden. Ich habe mir allerdings die Arbeit gespart und einen kleinen Trick angewendet…

Schritt 4:
Nun kommt das große dickere Papier an die Reihe. Ich habe mir eins gekauft, das von der Größe perfekt in den Karton passt. Ihr befestigt das Papier an der oberen inneren Kante des Kartons (wo Hinterwand Deckel trifft) und lasst es locker zum Boden hin hängen, dass es nur noch leicht aufliegt. Durch diese Art “Bogen” habt ihr keine Schnittkanten oder andere Harten Ecken, die im Hintergrund störend sein könnten.

APDC0341

Das ganze sieht nun nicht wirklich hübsch aus, aber das ist egal. Man fotografiert die Produkte ja eher vom Namen und sieht von den Seiten Fenster gar nichts.

Schritt 5:
Nun müsst ihr die Lightbox nur noch richtig ausleuchten. Ich habe dazu 3 Tageslichtlampen genommen. Jeweils eine links und rechts und eine letzte die von oben herab scheint. Die Tageslichtbirnen habe ich für um die 7-8 Euro im Obi erstanden. Ihr bekommt sie aber bestimmt auch in jedem anderen Baumarkt. Als Lampen habe ich z.B. welche von Ikea genommen.

 

Ich hoffe diese kleine Anleitung macht euch neugierig darauf selber mal etwas zu basteln.

Wie findet ihr die Idee einer Lightbox?

An die Blogger: Wie macht ihr eure Fotos, wie bereitet ihr euch darauf vor?

 

Kommentare:

  1. Die Idee ist super, ich habe mir bislang mit einem Expedit Regalboden und einer normalen Stehlampe sowie meinem Blitz ausgeholfen... aber die Idee ist echt super :)

    AntwortenLöschen
  2. Die Idee ist suoer...! :D
    Meine Bilder hab ich bsiher nur vor irgendwelchen bunten Tapeten oder irgendwelchen anderen Hintergründen gemacht, aber sowas sieht einfach gleich viel besser und professioneller aus :)

    Nur für Tageslichtlampen bin ich momentan noch etwas zu geizig, aber das wird für den Anfang wohl auch ohne gehen (:

    AntwortenLöschen
  3. Auf die Idee bin ich selber noch gar nicht gekommen, das werde ich auch mal ausprobieren, danke für den tollen Tipp. <3

    AntwortenLöschen
  4. Toller Einfall, auch die Umsetzung ist klasse und sicherlich ein großartiger Tipp! Ich habe mir, ungelogen und wirklich war :), heute ein Fotozelt + Tageslichtlampen bei Pearl bestellt. Ich finde es auch schrecklich von Herr Petrus abhängig zu sein. Aber damit ich ja bald hoffentlich Schluss.

    Deine Idee hätte ich sicherlich auch umgesetzt, aber ich persönlich brauche etwas platzsparendes. Da könnte ich die Box nicht so einfach zusammenfalten. :D

    Nun brauche ich nur noch etwas Deko und ich bin happy :D

    Ganz liebe Grüße!
    Saskia

    AntwortenLöschen