Impressum

Neue BB-Creams für helle Haut–ein Vergleich


Hallöle!

Momentan wird der Markt ja recht überschwemmt von BB-Creams. Trotz der riesigen Auswahl habe ich persönlich aber immer noch Probleme mein Produkt zu finden. Das liegt an meiner hellen Haut. Aus diesem Grund probiere ich trotzdem noch neue BB-Creams aus.

Dabei sind mir 2 Produkte ins Auge gesprungen:

           APDC1036           APDC1045
                     Manhattan 9 in 1 BB Cream, 30 ml, 5,45 €                                     Alterra 6 in 1 Beauty Balm, 50 ml, 3,75 €

Der erste Vergleich zeigt schon mal, die BB Cream von Alterra hat ganze 20 ml mehr Inhalt und kostet auch noch weniger. Das klingt doch sehr verführerisch für ein Naturkosmetik-Produkt, oder?

                 APDC1038                APDC1046

Wie ihr seht unterscheiden sich die Öffnungen nicht. Weiter geht es mit der Konsistenz…

                  APDC1039             APDC1048

Von der Konsistenz her sind beide Produkte eher fest, wobei die BB-Cream von Alterra etwas cremiger ist. Ein besondere Geruch ist mir nicht aufgefallen. Wenn einer vorhanden ist, ist er sehr leicht.

APDC1054

                                                                       oben: Alterra, unten: Manhattan

Im direkten Farbvergleich sieht man auch schon einen guten Unterschied. Das Produkt von Manhattan scheint hier zu dunkel geraten zu sein, jedoch ist die Alterra BB-Cream einfach sehr hell! So einen hellen Beauty Balm habe ich noch nicht gesehen. Die Farbnuance passt perfekt zu meiner Haut (NC15).

                    APDC1056               APDC1057

Manhattan dunkelt leider auch ziemlich nach. Bei Alterra bleibt es bei dem Farbton. Auf den Bildern könnt ihr aber schon einen riesen Minus-Punkt sehen. Das Alterra-Produkt ist sehr fleckig und lässt sich schlecht auftragen. Ich weiß nicht woran es liegt, aber entweder man muss das Produkt sehr dünn auftragen (darunter leidet die Deckkraft) oder man muss mit einem fleckigen Ergebnis leben. Das möchte ich allerdings nicht…

Ganz im Gegenteil bei Manhattan, hier wird nichts fleckig und die Deckkraft ist wunderbar. Nicht zu maskenhaft aber Rötungen werden abgedeckt.

Hier nochmal im Detail:

          APDC1041               APDC1049

 

Die Haltbarkeit ist mit einem Puder darüber bei beiden Produkten gut. Wenn ich kein Puder benutze, glänzt meine Stirn recht schnell und die Creams “verrutschen” leicht.

Lohnt es sich?!
Tja wie schön hätte es sein können. Wäre die Manhattan Creme etwas heller oder würde die Alterra Creme nicht so fleckig sein – alles wäre gut. Aber so bin ich leider von keinem Produkt überzeugt. Als Alternative mische ich momentan die Manhattan BB-Cream mit meiner Mary Kay Foundation (Review hier)

Was ist euer Lieblings BB-Produkt? Oder seid ihr schon zu CC übergewechselt?

 

Kommentare:

  1. Ich habe leider immer noch keine BB Cream gefunden. Bin auch zu hell oder die Creme macht mich gelb. Wird hoffentlich noch was

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, doch, ab und zu benutze ich schon Mascara. Aber wenn ich mir in der Arbeit mal total weggetreten die Augen reibe sehe ich aus wie ein Panda und deswegen benutze ich da keine Wimperntusche :D Taubenratte-Logik!

    AntwortenLöschen
  3. Probier mal die BB Cream von Astor, die ist in der Nuance 110 super für helle Haut und auch sonst bin ich damit sehr zufrieden:)

    http://my-world-of-beauty.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich gut an...werde ich mir mal ansehen :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab die Alterra BB auch und muss sagen: sie ist wirklich hell, fast schon zu hell für mich O.o
    Genau wie das Cream Makeup und auch andere Naturkosmetikfoundations fehlt ihr das Silikon was sie komfortabel im Auftrag macht: da hilft nur eins.. gutes Werkzeug.
    Ich benutze das ebelin Ei und es geht super. WEnn man eine besonders krümelige NK Foundation hat, funktioniert das gut: eincremen, Ei mit Wasser anfeuchten, auftupfen.

    Dafür belohnt einen die NK-Sparte mit verbesserter Haut (auf lange Sicht)..
    ^^

    AntwortenLöschen