Impressum

Caudalie Mizellar Reinigungswasser

Hallöle!

Schon seit einigen Monaten tobt ein Hype um sogenannte Mizellenwässerchen. Genauso lange habe ich mich dem Hype auch wiedersetzt. Ich war zufrieden mit meiner bisherigen Reinigung. Warum also viel Geld ausgeben.

Wie ihr euch aber denken könnt kam dann doch der Tag an dem ich nicht wiederstehen konnte. Ich habe eine Bestellung in einer Online Apotheke getätigt und bin über dieses Caudalie Produkt gestolpert. Naja, dachte ich mir, im Sinne des Blogs kann man's ja mal testen.

Also schreibe ich nun doch über das Caudalie Mizellar Reinigungswasser. Den meisten von euch ist wahrscheinlich eher das Produkt von Bioderma oder L'oreal ein Begriff. Aber ich wollte es mit Caudalie testen, da ich die Marke super interessant finde.

Zunächst einmal sollte eine Frage geklärt werden.
Was ist die Mizellen-Technologie?
Die Mizellen-Technologie ermöglicht besonders sanftes Reinigen und Abschminken ohne hautstrapazierendes Reiben. Hierbei sind die reinigenden Moleküle (Tenside) in Form einer Mizellenstruktur angeordnet; Schmutzpartikel werden umhüllt und sanft von der Haut abgelöst. 

Hört sich doch schon klasse an, oder?
Bei mir geht es um das folgende Produkt:


Caudalie Mizellar Reinigungswasser
Inhalt: 100 ml
Preis: ~ 9,00 €

Das Reinigungswasser befindet sich in einer grünlich durchsichtigen Plastikflasche. Auf ihr sind, Logo als auch weitere Herstellerinformationen abgedruckt. Der Milchige Deckel lässt sich einfach abschrauben. Zum Vorschein kommt eine kleine Öffnung, mit der man sehr gut das Produkt dosieren kann.

Caudalie sagt zu seinem Produkt folgendes:
Dieses Wasser reinigt Gesicht und Augen, selbst die empfindlichsten und befreit diese von Make-up in einem Pflegeschritt. Mit Feuchtigkeit versorgt und beruhigt fühlt sich die Haut klar, zart und angenehm an. Formel mit hoher Verträglichkeit, dermatologisch und augenärztlich getestet. Ohne Seife. Hypoallergen. Anwendung: Morgens und abends auf Gesicht und Augen mit einem Wattebausch auftragen. Nicht abspülen. Alle Hauttypen.

Man kann dieses Wässerchen also sowohl fürs Augen Make-Up als auch für das ganze Gesicht anwenden. Ich habe es jedoch hauptsächlich für die Augen benutzt. Natürlich möchte ich den Test auch richtig dokumentieren. Hier also die Ausgangslage:


Ein einfaches Augen Make-Up mit etwas Eyeliner und stark getuschten Wimpern.

Das Produkt gebe ich also sorgsam auf ein Wattepad. Ich rieche direkt heraus, dass es frisch und leicht blumig duftet. Ich gebe das Pad für ca 10 Sekunden auf das Auge und wische dann das Make-Up ab. Das Ganze ohne Druck und rubbeln.

So schaut's dann aus:

                                                               *zum vergrößern anklicken*
- Lidschatten wurde komplett entfernt
- Eyeliner ist kaum noch zu sehen
- Wimperntusche ist nicht komplett entfernt

Zudem muss ich sagen, dass das Produkt weder brennt noch Juckreiz ausgelöst hat, es ist also komplett verträglich. 

Um die Reste zu entfernen muss ich dann doch öfter mit dem Pad über das Auge reiben. Je nach Mascara dauert dies auch mal länger. Irgendwann ist aber alles weg.
Für das ganze Gesicht ist es der selber Prozess. Hier finde ich aber, dass es nicht so gründlich reinigt wie eine Waschcreme oder ein Reinigungsschaum. Zudem würde man dann doch zu viel Produkt verbrauchen.

Mein Fazit:
Wer besonders empfindliche Augen hat, dem kann ich das Mizellar Reinigungswasser empfehlen. Ansonsten kann man aber auch getrost zu einem ölhaltigen Augen Make-Up Entferner greifen. Den Preis finde ich für die Leistung doch zu hoch und auch den Inhalt zu gering. Es war eine nette Erfahrung, aber nachkaufen werde ich das Produkt nicht.

Was haltet ihr von den Mizellen Reinigern?
Habt ihr selber einen?


Kommentare:

  1. klingt interessant, danke fürs review :)


    Lg, c.
    (a-lifestyle-like-mine.blogspot.com)

    AntwortenLöschen
  2. Haha "im Sinne des Blogs kann man's ja mal testen"! Sau gut, denk ich mir auch sooo häufig! Vorallem gestern als ich einfach 3 Mascaras gekauft habe, obwohl mein ganzer Schrank voll ist ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi...irgendwie sind wir ja alle Sklaven unseres Blogs ;-)

      Löschen
  3. Ich höre da gerade zum ersten Mal von....gut dass ich das nciht getestet habe, ich bin mit meinem Billigentferner für 2€ auch total zufrieden :)

    AntwortenLöschen